Tattoo – Tagung in Bochum! Von Profis, für Profis!

Tattoo – Tagung in Bochum! Von Profis, für Profis!
Kongress Laser Tätowierung

Im Rahmen einer ärztlichen Fortbildung über die Ärztekammer Westfalen-Lippe trifft sich die Tattoo-Branche mit der Medizin am Samstag, den 25. Januar 2014 im Hörsaalzentrum des Katholischen Klinikums in Bochum (Ruhr-Universität Bochum). 

Die Symposien & Tagungen 2013 u.a. in Berlin und Kopenhagen haben gezeigt, dass es viel Rede-, Forschungs-, und Aufklärungsbedarf rund um die Tätowierung gibt. Das gelingt aber nur gemeinschaftlich! Daher sprechen wir alle an, die sich für das Thema interessieren und dabei mitwirken wollen neue Kommunikationswege zwischen Tätowierung & Gesundheit zu schaffen. Man muss also kein Arzt sein, um die Veranstaltung besuchen zu dürfen!!

Basis dieser Tagung ist ein offener Gesprächsaustausch zusammen mit dem ProTattoo e.V., der DGP (EAPP e.V.) initiiert von DocTattooentfernung bei Dr. Klaus Hoffmann in Bochum im September 2013. Dr. Hoffmann ermöglicht uns, den Initialgebern dieser Fortbildung bzw. Tagung wieder einen Schritt nach vorne zu machen.

Thomas Sembt: „Ich denke, wir haben gemeinsam ein interessantes Programm geschaffen mit tollen und wertvollen Speakern, denen man unbedingt zuhören und auch mit ihnen diskutieren sollte!! Für deren Unterstützung und kräftiges Mitwirken an dieser Tagung möchten wir uns jetzt schon gemeinsam aufs Herzlichste bedanken!!

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme!!“ 

Tattoo- und Pigmententfernung

Ärztliche Fortbildungsveranstaltung

Veranstaltungsort:

Hörsaalzentrum am St. Josef-Hospital

Am besten im Parkaus am Stadionring (Starlight-Express) parken und quer über die Starße laufen.

Zeit:

Samstag, 25. Januar 2014, 9.00 – 14.00 Uhr

Programm:

09 Uhr Begrüßung

Dr. med. Klaus Hoffmann, ltd. Arzt der Abteilung für Ästhetische Operative Medizin und kosmetische Dermatologie, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, St. Josef-Hospital, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum

09.15 Uhr Was macht Menschen schön?

Dr. med. Erich Kasten – Universitätshautklinik in Hamburg

09.35 Uhr Geschichte der Tätowierung – Warum lassen Menschen sich tätowieren?

Dr. Armin Bader, St. Josef Hospital in Bochum

09.55 Uhr Melasma und Chloasma- als Beispiel natürlicher Pigmentierung
HerrReinhard Gansel, Laser-Medizin-Zentrum-Rhein/Ruhr, Essen

10.15 Uhr Hyperpigmentierungen – wie mit welchem Laser behandeln?

Dr.med. Walter Trettel, Leiter der Kosmed Klinik, Hamburg

Dr. med. Matthias Bonczkowitz, Gesundheitszentrum, Kelkheim

10.35 Uhr Wie wird pigmentiert? Wie sind die Techniker? Wo sind die Risiken?

Herr Andreas Schmidt, Berufsverband der Tätowierer, Deutsche Organisierte Tätowierer e.V.

10.55 Uhr Welche Tattoo·Mittel (Farben) gibt es? Was passiert beim Farbeintrag? Pigment-Inhaltsstoffe (Entwicklung , Trägerstoffe, etc.)

Herr Michael Dirks, H-A-N GmbH, Pro Tattoo e.V.

11.15 Uhr Pause

11.45 Uhr Histopathologie von Tatowierungskomplikationen

Frau Dr. Rebecca Körner, Uniklinikum Saarland

12.05 Uhr Untersuchung des Verhaltens von Tätowiertinten und Pigmenten unter Lichteinfluss

Frau Kathrin Wezel , Justus-Liebig-Universität Gießen

12:25 Uhr Allergies due to tattoos – can we identify the risk factors? 

Herr Jörgen Serup, Bispjeberg Hospital, Kopenhagen (Dänemark)

12.45 Uhr Gesetzliche Regelungen-Tätowiermittel-Verordnung (TätOV)

Rechtliche Rahmenbedingungen (GER): Wer darf was?

Herr Urban SIamal, Rechtsanwalt, Düsseldorf

13.05 Uhr Development and lasertechniques to remove pigments – history, physics and on plastics

Mr.Paul Wiener , PhD Boston, MIT

13.25 Uhr Neueste Lasertechnologien für Pigmente und  Tattoos

Dr. med. Klaus Hoffmann, Universitätshautklinik Bochum

13.45 Uhr  Zusammenfassung und Diskussion

Dr.med. Klaus Hoffmann, Universitätshautklinikum in Bochum

Weitere Informationen:

Teilnehmergebühren:

  • Mitglieder der Akademie: kostenfrei
  • Nichtmitglieder der Akademie: € 20,00
  • Klinikmitarbeiter: € 10,00 (kostenfrei, wenn der Veranstaltungsleiter Mitglied der Akademie ist)
  • Arbeitslos/Erziehungsurlaub: kostenfrei (unter Vorlage einer aktuellen Bescheinigung von der Agentur für Arbeit)
  • Studenten/innen: kostenfrei (unter Vorlage des Studentenausweises)
  • Teilnahmebescheinigungen erhalten Sie im Tagungsbüro
  • Während der Veranstaltung sind Sie unter Telefon 0234 509-0 zu erreichen
  • Vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich
  • Die Veranstaltung ist im Rahmen der Zertifizierung der ärztlichen Fortbildung der ÄKWL mit 4 Punkten (Kategorie: Al anrechenbar.
  • Elektronische Erfassung von Fortbildungspunkten: Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Fortbildungsausweis oder die Barcode-

Etiketten zu allen Fortbildungsveranstaltungen mitbringen.

Akademie für ärztliche Fortbildung der ÄKWL und der KVWL, Postfach 40 67, 48022 Münster, Internet: www.aekwl.de/fortbildung

E-Mail: akademie(at)aekwl.de, Tel: 0251 929-2208/-2224, Fax: 0251 929-272208/-272224