In jungen Jahren tätowiert - schon bald bereut

Das Geweih, das leider immer noch den Rücken vieler Damen verunziert, ist nur ein Beispiel für die Ausmaße, die das Tätowieren annehmen kann. Viele junge Menschen lassen sich alles Mögliche auf die Haut tätowieren, aber meist dauert es gar nicht lange und sie bereuen diesen Schritt. Denn außer dem berühmt-berüchtigsten Geweih können den Betroffene auch noch ganz andere Tattoos auf den Wecker gehen. Bei vielen Betroffenen geht das sogar so weit, dass ein regelrechter Leidensdruck entsteht. Die Tattoo müssen weg und nach deren Entfernung folgt eine fachgerechte Narbenbehandlung, denn mit der bloßen Entfernung der Tattoos ist es leider nicht getan. Insbesondere bei sehr alten, sehr großflächigen oder sehr bunten Tattoos muss länger und intensiver nachbehandelt werden. In jungen Jahren tätowiert und schon bald bereut - da ist es an der Zeit, für Abhilfe zu sorgen.

 

Viele Gründe sprechen für eine Tattoo-Entfernung

Dass das berühmte Geweih auf dem verlängerten Rücken schon lange out ist, wissen wir alle. Aber dass die Betroffenen sich mit den Folgen dieser unüberlegten Tattoos noch lange herumschlagen müssen, das wissen wir auch. Doch zum Glück gibt es heutzutage nicht nur sehr ausgefeilte Tätowiertechniken, sondern auch sehr ausgefeilte Methoden, diese Tätowierungen wieder zu entfernen und die Narben nachzubehandeln.

Wer sich jetzt immer noch nicht traut, dem sei gesagt, dass er mit seiner unerwünschten Tätowierung nicht alleine ist. Es sind ganze Generationen, die nach dem Berufseinstieg gemerkt haben, dass Piercing und Tattoos bei Arbeitgebern längst nicht so beliebt sind wie bei der eigenen Clique. Wer Karriere machen will, muss auf solche Extravaganzen halt verzichten.

 

Der Name der Ex

Wenn der Name der Ex auf dem Körper prangt, dann wird es für den Träger dieses Tattoos eng. Aber nur dann, wenn er sich wieder in einer neuen Beziehung befindet oder wenn er gerade zarte Bande anknüpfen möchte. Dann ist es höchste Zeit, das Corpus delicti entfernen zu lassen und umgehend mit der Nachbehandlung der Narben zu beginnen.

Sonst könnte es passieren, dass die neue Liebe den Namen in Form von Narben leider immer noch lesen kann. Der Name der Ex muss da weg und der kluge Mann belässt es für die Zukunft auch mit dem Tätowieren von Frauennamen. Denn es kostet neben Geld leider auch Gesundheit und Nerven, sich im Nachhinein mit nicht mehr erwünschten Tattoos beschäftigen zu müssen. Der Name der Ex, das Geweih und all die anderen Dummheiten verschwinden am Besten auf Nimmerwiedersehen!

 

.

performanceLiebe Hamburg, Michael Jahn

Neuen Kommentar schreiben

To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Fotos hochladen
Dateien müssen kleiner sein als 8 MB.
Zulässige Dateierweiterungen: png gif jpg jpeg.
Soziale Netzwerke

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Social-Media Kanälen! 

            Instagram    

Bewerten Sie uns!  WebWiki (c) Copyright 2012 

Arzt-Schnellsuche

Finden Sie hier Ihren DocTattooentfernung!

Haben Sie eine Frage? Dann schreiben Sie uns doch bitte!
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Neuigkeiten
© Haramis Kalfar Fotolia
"Ein Drittel der Unverträglichkeitsreaktionen auf Tätowiermittel sind wahrscheinlich allergischer…
Eine kleine Blume am Knöchel, ein eleganter Pfeil am Handgelenk, oder ein bunter japanischer…
Porträt Dr Algermissen Avantgarde Lasermedizin Berlin Copyright 2019
Berlin/Werbung. Wer schon länger mit dem Gedanken spielt sich seine mittlerweile ungeliebte…