PMU Laserbehandlung Lippenkontur (c) Copyright Doctare 2013

Permanent Make-up (kurz: PMU), Conture Make-up oder kosmetisches Tattoo - Man nennt es auch die Königsdisziplin der Schminkkunst. Gedacht ist das Permanent Make-up als dauerhafter Schmink-Ersatz, um die Schönheit der Frauen in allen Lebenslagen mit einem Basis Make-up zu unterstreichen. Egal ob Regen, Trauer, Sport oder der Urlaub am Pool. Dank dieser dauerhaften dekorativen Kosmetikmethode wird weniger Zeit für das Schminken verwendet.

Der Vorgang zur Anbringung eines Permanent Make-ups ist mit dem Tätowieren eines Motivs gleich zu setzen. Der Unterschied besteht vor allem darin, dass mit ultra-dünnen Nadeln eines Pigmentiergerätes gearbeitet wird. Mikrofeine synthetische und mineralische Farbpartikel werden im Gegensatz zur „normalen“ Tätowierung nur in die Oberhaut (Epidermis) gestochen. Ein Blockiersystem im Handstück der Maschine verhindert, dass das PMU in tiefere Hautschichten abrutscht.

Lichte Augenbrauen werden so künstlich verdichtet, schmale Lippen erhalten mehr Kontur und wirken voluminöser, Wimpern werden verdichtet und bekommen einen dauerhaften Lidstrich der nicht mehr verläuft, und so manche Dame lässt sich mit der Pigmentiermaschine auch gerne mal einen Schönheitsflecken anbringen. Doch auch in der Medizin findet das kosmetische Tattoo immer öfter seinen Einsatz. Sei es, um Narben zu kaschieren oder Brustwarzen nach operativen Eingriffen neu zu gestalten.

 

Was ist, wenn die Pigmentierung im wahrsten Sinne schief läuft?

Ziel der Pigmentierung ist von Anfang an die Korrektur eines Schönheitsmakels. Wenn hierbei schlecht gearbeitet wird, ist das Resultat von größerem Nachteil als der natürliche Urzustand. Dabei muss es nicht immer unbedingt nur die Verzeichnung sein, die einer Augenbraue eventuell zu viel oder zu wenig Schwung verleiht, oder zu hoch bzw. zu tief angesetzt wird. Fehler treten u.a. auch im Bereich der Farblehre d.h. der richtigen Farbauswahl und Mischung passend zum Hauttyp und der Haarfarbe auf. In diesem Zusammenhang wird auch zu wenig darüber aufgeklärt, dass der Begriff „permanent“ i.d.R. nur 3 bis 5 Jahre bedeutet. Gerade im Gesicht ist die in die Haut eingebrachte Farbe ständiger UV-Belastung durch das Sonnenlicht ausgesetzt. Eyeliner, Lippenkonturen und Augenbrauen verblassen schneller als die üblichen tätowierten Hautbilder an anderen Körperstellen und müssen daher des Öfteren nachgestochen werden. Bei junger noch schneller und in kürzeren Abständen als bei reiferer Haut. Die Gefahr von allergischen Reaktionen auf die verwendeten Farbpigmente ist ein weiterer Aspekt worüber man sich ausgiebig vom Profi beraten lassen sollte um unschöne Hautreaktionen zu vermeiden.

 

Was kann man tun, wenn selbst das perfekte Permanent Make-up irgendwann nicht mehr gefällt?

Mode-Trends ändern sich in der heutigen Zeit rasend schnell. Was gestern noch trendy war, ist heute schon total überholt. Im Bereich des kosmetischen Tattoos fällt uns da die dunkle Lippenkontur oder die hoch angesetzte schmale Augenbraue im Gegensatz zur etwas voluminöseren dezenten Variante von heute ein. Abwechselung und Selbstbestimmung ist wieder gefragt und das erscheint schwieriger mit einem permanenten Lidstrich, der nun lieber blau als schwarz sein soll.

 

Permanent Make-up Entfernung mittels Laser

Die moderne Lasertherapie hat sich bei allen Arten der Permanent Make-up Entfernung als effizientestes und sanftestes Verfahren durchgesetzt. Hierbei werden spezielle, auf die Farbpigmente der kosmetischen Tätowierung ausgerichtete

Q-Switched Nd:YAG Laser verwendet. Sie haben den Vorteil, dass sie i.d.R.  über zwei unterschiedliche Wellenlängen des Laserlichtes verfügen und somit ein breiteres Spektrum an PMU- Farbmischungen abdecken. In einigen Fällen wird auch ein sogenannter Rubin-Laser mit einer weiteren Licht-Wellenlänge für die Behandlung herangezogen.

Das Lasersystem arbeitet im Vergleich zu anderen Behandlungsmethoden besonders hautschonend. Das künstlich pigmentierte Hautareal wird mit ultrakurzen und hochenergetischen Lichtimpulsen nachgezeichnet. Der speziell gefilterte Laserstrahl trifft mit großer Hitze auf das in der Haut eingekapselte PMU-Farbpigment, welches das Licht absorbiert und in Kleinstteilchen zersprengt wird. Die körpereigenen Fresszellen transportieren diese Trümmer dann von der behandelten Hautstele über das Lymphsystem ab.

Da diese Lasersysteme bei der Pigmententfernung punktweise arbeiten und nicht jeder Schuss alle Farbpigmente in der Haut sofort zertrümmert, wird die Behandlung je nach Größe, Einbringungstiefe, verwendeter Farbe, Alter und Körperstelle in Abständen von 4-6 Wochen so oft wiederholt, bis das Permanent Make-up gänzlich verschwunden ist. Der Eingriff selbst dauert zwischen 10 und 20 Minuten. Das Schmerzempfinden ist genau wie die körpereigene Konstitution eines Jeden sehr individuell. Um die Behandlung sanft und schmerzarm zu machen, kommen für das Hautareal  zwischendurch z.B. Kühlpacks zum Einsatz. Nach der Laserbehandlung kann es zu Rötungen, Blasenbildung oder leichten Schwellungen des Areals kommen, die aber nach kurzer Zeit und richtiger Nachsorge narbenfrei wieder verschwinden.

Oftmals erleben wir, dass es nach der ersten Behandlung zu sogenannten Farbumschlägen (z.B. rot zu schwarz) oder Hypo- und Hyperpigmentierungen kommt. Das hängt bei einer Vielzahl der Fälle davon ab, welche Farbmischungen für das Permanent Make-up verwendet wurden. Die Farbumschläge lassen sich u.U. schwieriger behandeln und entfernen als die Ursprungsfarben. Auch die Inhaltsstoffe der verwendeten Farbpigmente spielen hierbei eine große Rolle. Lassen Sie sich von Ihrem Dermatologen zu Risiken und Nebenwirkungen ausführlich aufklären. Um solchen Problematiken von Anfang an entgegen zu wirken, sollte immer ein kleines Hautareal vorab zur Probebehandelt werden. Einige häufig gestellte Fragen haben wir in einem gesonderten Bereich hier bei DocTattooentfernung bereits aufgeführt.

 

Ihr Dermatologe kann Ihnen spezielle Pflegeprodukte für die Nachbehandlung empfehlen oder verschreiben. Was Sie selbst tun können? – trinken Sie Ananas-Saft! Die enthaltenen Enzyme beschleunigen den Heilungsprozess Ihrer Haut. Sobald die Spuren des Permanent Make-ups und der Lasertherapie verschwunden sind, können Sie sich endlich wieder ganz individuell schminken.

 

Doch bitte bedenken Sie auch: Der Laser ist kein Radiergummi!! Eine Lasertherapie ist aufwendig und kann eine 100%ige Entfernung nicht garantieren!

 

Haben Sie Fragen dazu, dann schreiben Sie uns gerne eine Nachricht

 

.

Kommentare

Bild des Benutzers ursula
Hallo, Ich habe vor 4,5 Jahren einen unteren Lidstrich machen lassen der mir nicht mehr gefällt. Ist es möglich den zu entfernen? Wie hoch sind in etwa die Kosten? Danke!
Bild des Benutzers Doc Tattooentfernung
Guten Tag liebe Ursula. Danke Dir für Deine Fragen und ja, man kann auch den unteren Lidstrich mit einem Laser entfernen. Das sollte aber unbedingt ein ausgewiesener Profi machen, der sich mit der Behandlung auskennt und das schon ein paar Mal gemacht hat. Das Wichtigste dabei ist, dass das Auge in besonderer Form vor dem Laserstrahl geschützt wird. Das geht unter anderem mit besonderen Metalllinsen oder Speiteln die eingesetzt werden. Zudem muss darauf hingewiesen werden, dass es bei der Laserbehandlung schnell zu Farbumschlägen kommen kann. Je nachdem, was für PMU-Mittel eingestochen wurden. Die Behandlungskosten legt generell die/der behandelnde Laserologe/in fest. Vereinbare einen Termin und lass Dich ausführlich dazu beraten. Hierbei wird Dir dann auch ein individuelles Angebot unterbreitet. Wenn Du weitere Fragen hast, dann kannst Du uns auch gerne eine private Nachricht an info@doctattooentfernung.com schreiben. Viele Grüße
Bild des Benutzers anna
hallo ursula, hast du den lidstrich entfernen lassen? wäre auch sehr interessiert!
Bild des Benutzers Sarah
Hallo liebes Team, ich würde gerne wissen, was die Entfernung zweier permanent gestochener Augenbrauen (in schwarz, vorne ca. 2,5 mm und Schwanz ca. 0,5 mm breit und schon etwas verblasst) pro Behandlung etwa kostet. Vielen Dank und lieben Gruß Sarah
Bild des Benutzers Doc Tattooentfernung
Hallo liebe Sarah, die Preise für eine Laserbehandlung legt immer der jeweilige Laserologe fest. Es gibt zu viele unterschiedliche Faktoren, die mit in die Preisgestaltung und auch in die Dauer und Wiederholung der Lasertherapie mit einfliessen. Wir haben das Thema "Kosten" ausführlicher auf dieser Seite beschrieben: http://doc-tattooentfernung.com/tattoo-entfernung-kosten Schau Dir das vielleicht mal an. Unser Tipp für Dich: vereinbare einen Termin bei Deinem Dermatologen/ Laserologen und lasse Dich ausführlich beraten. Sie/ Er wird Dir dann ein persönliches Angebot unterbreiten. Wenn Du Fragen hast, melde Dich gerne bei uns..
Bild des Benutzers Simone
Hallo liebes Team, kann denn ein PMU an den Augenbrauen entfernt werden, ohne dass dabei die Haarwurzeln geschädigt werden? Das ist eine meiner größten Bedenken, da ich meine Augenbrauenhärchen keinesfalls "verlieren" möchte. Herzlichen Dank und LG :-)
Bild des Benutzers Doc Tattooentfernung
Hallo liebe Simone, danke Dir für Deinen Kommentar bzw. Deine Frage. Die ist wichtig und gut!! Leider ist sie nicht so ganz pauschal zu beantworten. In großer Abhängigkeit vom eingesetzten Lasersystem, der damit verbundenen Laserimpulsgeschwindigkeit (ns/ps), Laserart (Rubin, Nd.YAG, Alexandrit), Eindringtiefe des Laserstrahls, verwendetem PMU, Haarfarbe undundund, kann es tatsächlich dazu kommen, dass Haarfollikeln zerstört oder zumindest angegriffen werden. Zudem kann das Melanin aus den Haaren zertrümmert werden. Die Augenbrauenhärchen werden dann weiß. Aber keine Bange - das wächst sich i.d.R. raus. Zudem kann es dann vorkommen, dass Härchen abbrechen, wenn Sie zu sehr in Mitleidenschaft gezogen wurden. Einige Lasertherapeuten stutzen Augenbrauenhärchen im Vorfeld, einige rasieren sie komplett ab. Es gibt aber weitere Tricks und Kniffe, die man bei der Laser-PMU-Entfernung anwenden kann. Unser Tipp an Dich: suche Dir einen Laser-Profi, der ein geeignetes Lasersystem zur PMU-Entfernung anwendet und Erfahrung bei der Behandlung hat. Wenn Du weitere Fragen hast, dann kannst Du uns gerne und jeder Zeit kontaktieren. Viele Grüße
Bild des Benutzers Johanna
Hallo, ich habe komplett verhunzte Lidstriche oben und unten, die um die 2 Jahre alt sind. Wo und wie finde ich Lasertherapeuten, die dies mittels Metalllinse o.ä. behandeln? Ich finde leider gar nichts im Internet dazu und wurde auch schon von div. Laserzentren abgewiesen. Ich leide wirklich sehr unter diesen unschönen Lidstrichen. Vielen Dank und schöne Grüße.
Bild des Benutzers Doc Tattooentfernung
Hallo liebe Johanna, tatsächlich ist es so, dass Permanent Make-up in Augennähe, sprich Lid, sehr kompliziert zu lasern ist. Dafür benötigt man viel Erfahrung und professionelle Lasertechnik. Sei doch bitte so lieb und stelle Deine Anfrage mal an die Hautuniklinik der Ruhr-Uni in Bochum. Dort hat man diese Laserbehandlung bereits des öfteren durchgeführt. Auch unter Einsatz von Deinen erwähnten Metalllinsen. Viele Grüße
Bild des Benutzers Morena
Hallo, werden bei der Entfernung des Permanent Make-ups an den Augenbrauen die eigenen Augenbrauenhärchen geschädigt?
Bild des Benutzers Doc Tattooentfernung
Hallo liebe Morena. Danke Dir für Deinen Kommentar. Eine gute Frage!! Unsere Antwort lautet: "Ja! - muss aber nicht sein!" - Es kommt häufig auch darauf an, mit welchem Lasersystem bei der PMU-Entfernung gearbeitet wird. Zudem natürlich, welche ursprüngliche Farbe die Augenbrauenhärchen haben. Blond reflektiert als Beispiel das Laserlicht eher. Eine Schädigung ist i.d.R. eher selten. Dunkele (braun/schwarz) absorbieren die Lichtwellenlängen des Lasers. In Abhängigkeit vom Pigmenteintrag und gewählten Laser-Parameter-Einstellungen und Licht-Wellenlänge, kann es vorkommen, dass at 1 das Melanin im Haar mit entfernt wird (die Härchen werden weiß), at 2 die Laserimpulsgeschwindigkeit zu langsam ist - die Härchen werden nicht nur weiß, sondern auch trocken und brechen und at 3 die Augenbrauenhärchen zu dicht gewachsen sind, dass das Laserlicht gar nicht erst bis zum zu behandelnden PMU vordringt. Unsere Laserologen stutzen oder rasieren i.d.R. die Augenbrauen komplett. Das hat zum Einen den Vorteil, dass man besser an das PMU herankommt und zum Anderen wachsen die Härchen auch wieder nach. Bei den sehr kurzen Laserimpulsgeschwindigkeiten der Piko-Laser hat sich gezeigt, dass die Härchen oftmals nicht in eine so große Mitleidenschaft gezogen werden. Sie brechen nicht so schnell ab - werden also anscheinend nicht so schnell ausgetrocknet durch die Behandlung. Auch wenn sie ebenfalls weiß werden können, wie bei Nanosekunden-Lasern, so kann man sie nach der Abheilung des gelaserten Areals überschminken. Das Whitening wächst sich dann nach einiger Zeit wieder heraus. Gleiches gilt aber auch für sehr schnelle Nano- Nd:YAG-Laser (Laserimpulse < 7ns ist unser Bauchgefühl). Billige Fernost-Lasersysteme können mitunter so langsam sein, dass Sie (bei geeigneter Eindringtiefe des Laserlichts) die Haarfollikeln veröden oder wenigstens schädigen könnten. Viele Grüße
Bild des Benutzers Sibelle
Hallo, ich möchte mein PMU an den Augenbrauen entfernen lassen. Seit ca. 3 Jahren habe ich mein Permanent Make-up. Die Farbe ist dunkelbraun. Fallen die eigenen Augenbrauen nach der Entfernung aus ?
Bild des Benutzers Doc Tattooentfernung
Hallo liebe Sibelle, danke Dir für Deinen Kommentar bzw. Deine Frage. Es kann verschiedenste Gründe geben, warum Augenbraunhärchen ausfallen können. Bei der Laserentfernung Deines PMUs kommt es vor allen Dingen darauf an, dass bei der Behandlung ein Laser mit einem kurzen Laserimpuls verwendet wird, der die Haarfollikel nicht zerstört. Es kann während der Behandlung dazu kommen, dass das Laserlicht das Melanin aus den Härchen schiesst und sie zudem austrocknen und brüchig werden lässt. Die Augenbrauen wachsen dann aber nach einiger Zeit i.d.R. wieder nach. Viele Laserologen rasieren die Augenbrauen vor der Behandlung ab oder stutzen sie wenigstens. Je nachdem, wie stark und dicht sie gewachsen sind, unterstützt das Vorgehen vor allen Dingen bei der Laserbehandlung selbst (sie sind dem Laserlicht nicht im Wege), bei der Nachsorge und es schützt vor Infektionsgefahr- wenn man bedenkt, wozu Augenbrauen eigentlich dienen. Viele Grüße
Bild des Benutzers Katrin
Hallo Johanna, hast du deine Lidstriche entfernen lassen? wäre auch sehr interessiert. Liebe GRüße, Katrin
Bild des Benutzers Gustav Sucher
Hallo, vor ein paar Jahren war Laser noch nicht einmal bekannt. Nun kann man mit Laser einfach alles erreichen. Ich finde die heutigen Möglichkeiten einfach genial! Danke für die Informationen!
Bild des Benutzers Doc Tattooentfernung
Hallo Gustav, danke Dir für Deinen netten Kommentar hier bei uns im Blog. Gerne! Dafür sind wir ja da :-) Beste Grüße.
Bild des Benutzers Anna
Hallo, ich habe das Problem eines Farbumschlags von Dunkelbraun zu Rot. Ist das noch behandelbar? Diese Reaktion kam nach einer Laserbehandlung.
Bild des Benutzers Doc Tattooentfernung
Hallo liebe Anna, danke Dir für Deine Frage. Farbumschläge kommen bei der Laserbehandlung von Permanent MakeUp regelmäßig vor. Gerade braunes PM besteht ja aus den unterschiedlichsten Pigmentmischungen. Da sich die Laserlichtwellenlänge auf bestimmte Pigmentfarben konzentriert, bleiben andere Farben dann in der Haut übrig. Um diese dann ebenfalls aus der Haut auslösen zu können, wird die Lichtwellenlänge des Lasers oder das ganze Lasersystem gewechselt. Kurz gesagt: Ja, rotes Pigment kann weiterbehandelt werden. (Beim Nd:YAG Laser mit der Wellenlänge 532nm z.B.) Viele Grüße
Bild des Benutzers Marleen
Hallo, Ich habe ein überzeichnetes Lippen permanent make up welches bald 5 Jahre alt ist. Ich habe es bereits 2 mal mit dem Nd:YAG Laser behandeln lassen und vor einem Jahr mit der remover Technik pigment off. Es zwar heller geworden aber die Kontur ist noch da. Allerdings habe ich eine fleckenbildung welches mich äußerst stört. Ich habe vor es mit dem PicoSure Laser noch einmal zu entfernen... können sie es empfehlen?
Bild des Benutzers Doc Tattooentfernung
Hallo liebe Marleen, danke Dir für Deinen Kommentar hier bei uns im Blog und für Deine Frage. Hardware-"Empfehlungen" können wir hier so ohne Weiteres leider nicht geben. Zumal wir Deine Tätowierung bzw. Dein Lippen-PMU noch nie gesehen haben. Ferndiagnosen auf diese Art können ordentlich nach hinten los gehen und das möchten wir vermeiden. Unser Tipp: Suche Dir einen geeigneten Laser-Dermatologen in Deiner Nähe und lasse Dich nochmals ausführlich beraten. Von irgendwelchen Tinkturen (z.B. auf Milchsäurebasis) zur Pigmententfernung raten wir (genau wie das BfR) ab. Welcher Laser der geeignetste für Dein PMU ist, wird man vor Ort erst nach Begutachtung klären können. Danke Dir und beste Grüße.
Bild des Benutzers Marie
Hallo, ich habe die gleiche Herausforderung wie Johanna im August 2015. Hab oben und untern zwei Lidstriche, die am äußeren Eck ausgefranzt sind und das Auge dadurch künstlich wirkt. Zudem sind die Striche mittlerweile nicht mehr schwarz, sondern verblasst, was aber nicht weniger auffällig wirkt. Zudem wurde ein Innenkranz gemacht. Nun möchte ich gerne dieses für mich unnatürliches Bild endlich wie korrigieren lassen, habe aber Angst, dass Schäden entstehen. Mir würde es schon reichen, wenn unten und in den äußeren Ecken das PM entfernt werden würde. Können Sie mir einen Profi empfehlen? Und auf was müsste ich achten?
Bild des Benutzers Thomas Sembt
Hallo liebe Marie, danke Dir für Dienen Kommentar und Deine Frage hier bei uns im Blog. Das Lasern von Augenlid-PMU ist aktuell ein echtes Diskussionsthema bei uns. Zum einen, weil es wirklich NUR ein echter Laserprofi mit ausgewiesener Technik und Know-how durchführen sollte und zum anderen - und das ist gerade Hauptkern unserer Diskussion - diese Art der Laserbehandlung in Diskussion steht, wer sie überhaupt durchführen "darf". Uns ist die Information zugetragen worden, dass in diesem Gesichtsbereich rund ums Auge eigentlich nur der Augenarzt lasern dürfte. Es machen aber eben auch einige Hautärzte. Wir können Dir also zu diesem Zeitpunkt leider keine Empfehlung geben, bis das eindeutig geklärt ist. Viele Grüße.

Neuen Kommentar schreiben

To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Fotos hochladen
Dateien müssen kleiner sein als 8 MB.
Zulässige Dateierweiterungen: png gif jpg jpeg.
Soziale Netzwerke

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Social-Media Kanälen! 

            Instagram    

Bewerten Sie uns!  WebWiki (c) Copyright 2012 

Arzt-Schnellsuche

Finden Sie hier Ihren DocTattooentfernung!

Haben Sie eine Frage? Dann schreiben Sie uns doch bitte!
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Neuigkeiten
© Haramis Kalfar Fotolia
"Ein Drittel der Unverträglichkeitsreaktionen auf Tätowiermittel sind wahrscheinlich allergischer…
Eine kleine Blume am Knöchel, ein eleganter Pfeil am Handgelenk, oder ein bunter japanischer…
Porträt Dr Algermissen Avantgarde Lasermedizin Berlin Copyright 2019
Berlin/Werbung. Wer schon länger mit dem Gedanken spielt sich seine mittlerweile ungeliebte…