© fotorince - Fotolia (c) Copyright 2013

„Die ultimative Form der Selbstdarstellung“, wie der U.S.-amerikanische Erfinder und Hersteller Violent-Lips® LLC. aus Beverly-Hills, Kalifornien selber sagt. Die Unternehmensgründer Jeff Haddad und Lori Magnier ließen sich 2011 von Haddas Töchtern Isabella und Sophia inspirieren, als diese mit den selbstklebenden Fake-Tattoos ihrer Mutter spielten und sich diese unter anderem auf die Lippen klebten.

Zwei Jahre später wird Violent-Lips® laut dem Allure Magazin als der am schnellsten wachsende Trend im Markt der Lippenstift-Innovationen gefeiert.

 

Lippen-Tattoos sind temporäre Applikationen, die via bunter bedruckter Klebefolie auf den Lippen angebracht werden und rund 8 Stunden lang halten sollen. Ihre Form ist individuell anpassbar, da die Folie auf jede Lippe zugeschnitten werden kann.

 

Auffallende Muster passend zu jeglichem Outfit

Der Kreativität bei der Farbwahl sind keine Grenzen gesetzt. Ob Tiermuster, Punkte, Karos oder ganze Schriftzüge. Alles was sich drucken lässt, kann nun zeitlich begrenzt auf Ober- und Unterlippe geklebt werden.

Im Gegensatz zu anderen Kosmetikprodukten mussten keine Tierversuche durchgeführt werden um eine F.D.A. Zulassung in den USA zu erhalten. Die Lippen-Tattoos sind vegan und werden in der Form angebracht, wie wir es noch aus Zeiten von Fake- bzw. Kinder-Tattoos her kennen. Die Folie wird zugeschnitten, dann rund 40 Sekunden lang auf die angefeuchtete und von anderen kosmetischen Mitteln befreiten Lippen gepresst und abgezogen. Fertig ist die bunte Lippe! Anwender-Tipps gibt es hierzu ausreichend auf diversen Internetseiten.

Ein Nachschminken der Lippenkonturen entfällt. Das wird vor allen Dingen den Herren beim Warten auf die Grün-Phase im Straßenverkehr erfreuen. Die Produkte von Violent-Lips® sind aus 100%igem Latex und Gluten-frei! (haben wir schon mal bei anderen Gummi-Produkten gelesen). Das soll für beide Seiten einen außergewöhnlichen Tragekomfort beinhalten. Ob die Lippen-Tattoos kussecht sind, können wir noch nicht bestätigen. Auf jeden Fall bleibt der Hemdkragen sauber.

Einfacher zu entfernen als Permanent Make-ups sind die Violent-Lips® auch. Der Laser bleibt hierbei also im "Off"-Modus. Mit Baby-Öl oder Make-up Entferner lassen sich die Latex-Lippen wieder ablösen.     

Essen und Trinken darf man weiterhin. Ob man mit der Klebefolie schlafen gehen, Sport machen oder in die Sauna gehen sollte? Wir raten mal vorsichtshalber davon ab.

Ein individueller Hingucker sind die Lippen-Tattoos auf jeden Fall!

 

Wer sie im Internet bestellen möchte, dem empfehlen wir http://www.violentlips.com oder http://www.lippentattoo.org  

 

.

Neuen Kommentar schreiben

To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Fotos hochladen
Dateien müssen kleiner sein als 8 MB.
Zulässige Dateierweiterungen: png gif jpg jpeg.
Soziale Netzwerke

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Social-Media Kanälen! 

            Instagram    

Bewerten Sie uns!  WebWiki (c) Copyright 2012 

Arzt-Schnellsuche

Finden Sie hier Ihren DocTattooentfernung!

Haben Sie eine Frage? Dann schreiben Sie uns doch bitte!
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Neuigkeiten
Porträt Dr Algermissen Avantgarde Lasermedizin Berlin Copyright 2019
Berlin/Werbung. Wer schon länger mit dem Gedanken spielt sich seine mittlerweile ungeliebte…
derm Ausgabe 0419 Cover Omnimed Copyright
Nach Prof. Dr. Peter Altmeyers Definition in seiner gleichnamigen Onlne-Enzyklopädie (Springer-…
1960 erstmals technisch umgesetzt, gelten Laser heute als vielseitig einsetzbare Geräte – ebenso zu…